Die sanfte Therapie für den schnellen Alkoholentzug

Stacks Image p213117_n155018
Stacks Image p213117_n155020
Stacks Image p213117_n155024

0800 700 9909

Mo - Fr 9:00 - 13:00

Warum versagen herkömmliche Therapieansätze?

Stacks Image 588776

Warum ist Aids so schwer heilbar? Weil genau das System, dass die Viren töten soll, durch den Aidsvirus kaputt gemacht wird, das Immunsystem.
 
Aus genau dem gleichen Grund sind Suchttherapien so schwer.
 
Das System, das die Lern- bzw. Veränderungsprozesse beeinflusst, ist durch das Suchtmittel stark beeinträchtigt worden. Dopamin heißt der Botenstoff, den wir brauchen, um Neues zu erlernen. Der Körper Abhängiger aber kann nach Absetzen des Suchtmittels zunächst kein Dopamin mehr produzieren, folglich bleiben Therapieversuche recht wirkungslos.
 
Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, der bekannte Gehirnforscher, hat diese Zusammenhänge auf seiner CD:  "Was bringt uns die neurobiologische Forschung für die Psychotherapie der Sucht?" anschaulich dargestellt.
 
Wer Sucht heilen will, muss sich also zuerst darum kümmern, dass das Gehirn wieder in der Lage ist, Neues zu lernen. Die natürliche Dopamin-Produktion muss angestoßen werden.
Genau diesen Ansatz verfolgt die NESCURE®-Therapie. Vor der eigentlichen therapeutischen Arbeit wird sein defektes Botenstoffsystem wieder in Gang gebracht. Erst wenn das funktioniert, entfalten auch die nachfolgenden Maßnahmen ihre Wirkung.

Neuro-Elektrische Stimulation (NES) heißt das Zauberwort - eine Art Elektroakupunktur unter Verwendung von Elektroden anstelle von Nadeln. In etlichen Studien wurde bewiesen, dass durch dieses Verfahren die Ausschüttung von Dopamin, Serotonin und Endorphin angeregt wird. Die Folgen für den Patienten im Alkoholentzug sind erstaunlich. Seine Entzugssymptome sind stark reduziert, seine Stimmung ist gut und er ist schon nach wenigen Tagen wieder vollständig in der Lage zu lernen und seinem Leben eine neue Wendung zu geben. 
 
Jetzt reichen bereits 3 Wochen für Entgiftung und Entwöhnung aus, um die wesentlichen Aspekte einer Alkoholtherapie verinnerlicht zu haben. Gerade für Manager und Führungskräfte mit wenig Zeit ist das endlich eine seriöse und praktikable Methode ihre Therapie anzugehen.

Bei Burnoutpatienten liegt ein ähnlicher Mechanismus vor. Auch hier unterstützt die Ausschüttung von Glücksbotenstoffen die psychische Linderung und beschleunigt die Therapie.
 
Für mehrere hundert Personen schon war NES die Lösung bei der Behandlung ihrer Problematik, weil zum ersten Mal das Übel an der Wurzel gepackt wird. Wer das Immunsystem knackt, kann Aids heilen. Wer das Lernsystem aktiviert, kann Sucht therapieren.

Die südlich von München gelegene NESCURE® Privatklinik am See ist spezialisiert auf die therapeutische Behandlung von Alkoholabhängigkeit als Hauptdiagnose.
Wir behandeln mit bewährten, klassischen Methoden der Psychotherapie, verhaltenstherapeutisch, systemisch und individuell auch trauma- und körpertherapeutisch.
Mit Hilfe Neuro-Elektrischer Stimulation (NES), einer Art Elektroakupunktur, kümmern wir uns zusätzlich um den biochemischen Aspekt der Sucht. Durch die sogenannte NESCURE® Therapie sind positive Ergebnisse in kürzerer Zeit erreichbar. Erfahrene Ärzte und Therapeuten mit Suchtausbildung erwarten Sie.
Die NESCURE® Privatklinik am See ist Mitglied im Verband der Privatkranken-Anstalten in Bayern E.V. (www.vpka-bayern.de), in der Deutschen Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie e.V. (www.dg-sucht.de) und im Bundesverband für Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir weitere Mitarbeiter in allen Bereichen (m/w).
Bitte an: bewerbung@nescure.de

Sie erreichen uns Mo-Fr kostenlos
von 9 -13 Uhr. In dringenden Fällen fordern Sie bitte einen Rückruf an.

0800 700 9909

Vom Ausland unter +49 8845 583 9999

Bei Jameda unter 448 Sucht-kliniken auf Platz 1 (sortiert nach Bewertung)

Sie mögen diese Seite? Dann teilen Sie sie doch mit Freunden!

Die NESCURE® Privatklinik am See ist Mitglied in folgenden Verbänden:

Stacks Image p213121_n648365
Stacks Image p213121_n648367
Stacks Image p213121_n648443